Mittwoch, 4. September 2013

Oxford

Nicht den Tunnel unter dem Mare Britannicum nehmend, sondern klassisch hinüber rudernd (allerdings motorisiert), habe ich zusammen mit einem Studienfreund einem anderen solchen bei dessen Umzug ins inselsächsische Ochsenfurt helfen dürfen. Er tritt dort eine Stelle als Fellow am Blackfriars College an. Ein Tag hin, ein Tag da, ein Tag zurück - verrückt, aber genial.

Land in Sicht:


Die Kreidefelsen bei Dover:


Die Burg über Dover:


Nach der Überfahrt von Dünkirchen nach Dover ging es im Linksverkehr nach Oxford.


Am Abend in Oxford angekommen, ging es noch in einen Pub. Der Weg dorthin erinnerte ein wenig an die Winkelgasse bei Harry Potter. Wir hätten uns nicht gewundert, an Olivanders Zauberstabladen oder einem Eulenfachgeschäft vorbeizukommen.

Das Pub erinnerte dann mehr an das Auenland - nicht zuletzt von der Deckenhöhe her...

Wir wohnten bei den Dominikanern (BLACKFRIARS COLLEGE). Das College ist in den 1920er Jahren im Stil der "tired gothic" gebaut, wie der Brite zu scherzen pflegt.




Am nächsten Tag ging es in die Stadt.


Wir besuchten zunächst die Universitätskirche ST. MARY THE VIRGIN.
Hier amtiert eine anglikanische Pfarrerin. Ein Dominikaner erzählte, er sei bei einer Veranstaltung dort nach dem Namen der Pfarrerin gefragt worden. Er sagte, den wisse er auch nicht; er sage einfach "Father".





 

Von dieser Kanzel predigte der selige John Henry Newman vor seiner Konversion zur Kirche, wie eine Bronzetafel verkündet, auf der, anglikanisch entspannt, auch dessen Seligsprechung vermerkt ist:


Wir bestiegen den Turm...




... und genossen die Aussicht auf die Stadt mit ihren Colleges und deren Kapellen...



... unter anderem das All Souls College - wahrlich nichts für eine Gotikdiät. "Alle Seelen" sind allerdings "nur" 26 Anglikaner, die in den Reformationswirren zu Tode kamen, woran vermutlich Katholiken beteiligt gewesen sein dürften...



Auf unserem Rundgang durch die Stadt genossen wir immer wieder reizende Perspektiven, da (fast) alles gotisch!



Das Bild stammt vom Weg zum CHRIST CHURCH COLLEGE (vormals Canterbury-, Kardinals- und dann, unter Heinrich VIII., Königskolleg), dessen Kapelle zugleich anglikanische KATHEDRALE VON OXFORD ist. Hier befindet sich Christ Church Meadow (etwa: Christuskirchenweide) - seit Jahrhunderten erhaltene Grasflächen, auf denen jeder Hochschullehrer seine Kuh weiden darf. (Mein Freund hat noch keine.)

Im Christ Church College wurden manche Szenen für Harry Potter gedreht. Die Halle diente als Vorlage derer von Hogwarts.






Hier studierte auch der heilige Thomas Morus (rechts):


Aufzug (15. Jahrhundert?):



Die Kapelle und Kathedrale:





Die Kapelle hat eine Scheitelhöhe von nur 13 Metern. Um Höhenwirkung zu erzielen, hat der Architekt die innere Hälfte der Arkadenbögen über das Triforium hochgezogen:






Gründerin der Kirche ist die heilige Frideswide - allein der Name! Ihr Schrein wurde in der Reformation zerstört, einige Reliquien aber gerettet und an alter Stelle beigesetzt.




Dann ging es zur BODELAIN LIBRARY, der nach den Zerstörungen der Reformationszeit neu gestiftete Zentralbibliothek der Universität.



Der absolute Höhepunkt ist die HALLE. Sie ist von der Vorgängeranlage, der Divinity School, übernommen und ist der älteste Lehr- und Examenssaal der Universität Oxford.






Schon damals liebte es der Engländer schräg:



Weiter ging es durch die Stadt...


... zum Mittagessen (ging sogar).


(Das ist ein frisch gezapftes Bier!)

Am Nachmittag gingen wir zum ST. JOHN'S COLLEGE...



 (Das ist doch mal ein gepflegtes Fallrohr!)


(Modernes Studentenwohnheim)

... und zum EXETER COLLEGE, dessen neugotische Kapelle der Sainte-Chapelle in Paris nachempfunden zu sein scheint.





Oxford ist eine wunderschöne Stadt. Ich bin froh, daß ich nun einen Freund dort habe und so einen Grund, wieder hinzufahren und ihm seine Kuh zu bringen.



Kommentare:

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Bei solchen Umzügen hilft man doch gerne mit!
Wunderschöne Fotos!
Glückwunsch!!!

dilettantus in interrete hat gesagt…

Also den Aufzug möchte ich gerne mal nach oben fahren sehen!